Leben und Wirken

Kaiser Heinrich II

Seit 17 Jahren beschäftigt sich die Akademie für Lebenskultur in Bamberg mit dem Leben und Wirken des Kaisers Heinrich II., der im Jahre 1146 in Rom von Papst Eugen III. heilig gesprochen wurde.
Seine kaiserliche Regentschaft über das heilige römische Reich deutscher Nation dauerte von 1014 bis 1024. Heinrich II., der letzte Ottone, übernahm ein umfassendes Netzwerk von Kirchen und Klosterbauten, das sich über weite Teile des heutigen Europas erstreckte.
Die Akademie für Lebenskultur erkundet und verfolgt die Spuren des Kaisers und seiner Gemahlin, Kaiserin Kunigunde. Dabei konzentriert sich die Akademie insbesondere auf Klöster und Kirchen, die das heilige Kaiserpaar gegründet und ausgestattet hat. Dazu zählt insbesondere der Dom zu Bamberg und damit die Gründung des Bistums Bamberg vor über 1.000 Jahren, aber auch Merseburg, Basel oder Metz. Noch heute ist die irdische Energie an diesen Sakralorten spürbar.


Kaiser Heinrich II und die Papstreise

Bei unseren Forschungen sind wir auf eine für die damalige Zeit herausragende Begebenheit gestoßen: Papst Benedikt VIII. machte sich 1020 von Rom aus auf den Weg nach Bamberg, um den Kaiser um Hilfe gegen seine Feinde in Italien zu bitten.

Auf dieser Reise haben der Papst und sein Gefolge an verschiedenen Orten Station gemacht, u.a. in Polling, Andechs, bei Augsburg oder Forchheim. Nach seinem mehrtägigen Aufenthalt in Bamberg brachen der Papst und der Kaiser auf eine gemeinsame Reise nach Fulda auf. Die Orte dieser „Papst-Route“ stellt die Akademie für Lebenskultur in einen engen Zusammenhang mit weiteren Orten im heutigen Bayern, die für das Leben von Kaiser Heinrich II. von großer Bedeutung waren. Dazu zählen Bad Abbach als möglicher Geburtsort, Regensburg als Ort der Erziehung und des Lernens, Inning als Aufenthaltsort auf seinem Weg nach Italien, Neuburg an der Donau, wo Kaiser Heinrich II. die Hof- und Stiftskirche reich ausgestattet hat oder auch Augsburg, wo Bischof Brun, der Bruder des Kaisers, die Mauritiuskirche erbauen ließ. Im Folgenden wird die Akademie mit weiteren Routen das europäische Netzwerk des letzten Ottonen-Kaisers dokumentieren.

Papstroute von Polling nach Bamberg

Bamberg 1000 n. Chr. – Das neue Rom und das neue Jerusalem

Alfons Lamprecht . Postfach 110214 . 96030 Bamberg . +49 160 92023948 . info@kaiser-heinrich2.de